Gästebad Renovierung : Unsere Tipps!

Ein Gästebad übernimmt im wahrsten Sinne des Wortes eine gastgeberische Aufgabe. Dies dazu noch in einem Bereich, der in der Regel nur für jeweils eine Person alleine vorgesehen ist. Viel Zeit für Besucher und Gäste, sich einen uneingeschränkten Eindruck zu verschaffen. Darum ist es durchaus ratsam, der Renovierung des Gästebads viel Aufmerksamkeit zu widmen.

Barrierefreiheit falls möglich

Schon in der Planung sollte bedacht werden, dass ein Gästebad von unterschiedlichen Personen genutzt wird. Junge wie ältere Menschen. Darum darf der Begriff: „Barrierefreiheit“ durchaus eine Rolle spielen. Je nach Ausstattung kann dies beispielsweise einen durchgehenden Boden ohne Schwellen am Eingang oder eine ebenerdige Duschwanne bedeuten.

Auch den einzelnen Keramiken wie Handwaschbecken, Urinal, Bidet und WC sollte genügend Platz gegeben werden. Eventuell wird das Gästebad von einem Rollstuhlfahrer oder einer Person mit einer Gehhilfe aufgesucht, dann kann ein zu enges Gästebad zum Problem werden.

Beleuchtung ist das a und o

Ebenso darf an der Beleuchtung nicht gespart werden, denn gerade in Badezimmern überprüfen die Gäste sowohl den Sitz ihrer Kleidung wie auch Gesicht und Hände. Dabei sollte die Beleuchtung ruhig einen warmen, freundlichen Ton besitzen. Kaltes Weißlicht leuchtet zwar gut aus, verfälscht jedoch die Hautfarbe, was gerade das weibliche Geschlecht nicht unbedingt schätzt.

Genauso freundlich wie das Licht können sich die Fliesen zeigen. Helle und große Fliesen sowohl für die Wände wie für den Boden. Allerdings muss es nicht unbedingt ein „klinisches Weiß“ sein. Eher ein Creme-Ton, vielleicht mit einem leichten Kontrast zwischen dem Boden, eine Spur dunkler, und den Wänden. Natürlich abgestimmt mit Waschtisch, WC und den weiteren Keramiken. Gleichzeitig kann ein eingefügtes Farbband bei sehr hohen Decken den optischen Eindruck verbessern. Hierzu haben wir einige Tipps für die Badrenovierung gefunden…

Ein Gästebad darf sich in der Ausstattung mit entsprechenden Accessoires ruhig an Bädern in Hotels der gehobenen Mittelklasse orientieren. Die wichtigsten Dinge sind am Waschtisch zu finden. Dazu frische Handtücher auf einem Regal. Zuviel Persönliches aus dem Haushalt der Gastgeber sollte sich im Gästebad nicht finden. Der oder die Gäste könnten sich sonst eher als Eindringlinge fühlen und das nicht tun, was Sie in einem perfekt eingerichteten Gästebad eigentlich tun sollten, sich wohl fühlen.

Weitere Tipps gibt’s im Blog auf bajore.de.

 

Bildquelle:

Stockfoto-ID: 109449581 Copyright: Andrii_visual

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *